Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought

Aus dem Gedichtband "Gebrauchsanweisungen anbei" des in Saudi-Arabien inhaftierten, palästinensischen Dichters Ashraf Fayadh

Raum aus Leere

Alles hat Gewicht
Dein Gewicht ist den hinteren Wänden sehr vertraut
Denn dein schwerer Schatten gibt weder dem Asphalt,
noch den Wandfarben oder den an den Fassaden angebrachten Schriften Gelegenheit,
zu erscheinen.

Und du hast auch - ziemlich viel –
Raum aus Leere

Die Luft ist verschmutzt, und auch die Inhalte des Mülleimers,
sowie deine Seele, seit sie sich mit Rußpartikel gemischt hat.
Ebenso dein Herz, seit dem Verschluss der Venen
und seiner Weigerung, die Staatsbürgerschaft für das  aus dem Kopf zurückkehrende Blut zu gewähren.

Ohne deine Erinnerung verlierst du eine Menge deines Gewichts.
Du musst eine geeignete Diät finden,  um noch mehr von Dir zu verlieren.

Triff deine Entscheidung schnell
denn die Erdanziehungskraft wird nicht lange warten

Hinweis: Ersetze den Zeitfaktor durch deinen Namen
damit du die richtige Lösung findest, wie du das letzte Blatt deines Tagebuches
in den Papierkorb werfen kannst, genau so!

Du verbrauchst an Sauerstoff so viel, wie zwei Neugeborene
Und das nur, wenn die Schreie gleich sind
Obwohl bekannt ist, dass die Luftmoleküle um dich
den Ton schlecht übertragen, und dass dein Kehlkopf  Renovierung benötigt.

Eine bittende Frau, deren Alter die fünfzig überschritten hat, zeigt ihre Reize in einem kurzem mit Geldmünzen bestücktem Kleidungsstück
Sie wünscht dir und der zufällig neben dir stehenden schönen Frau, dass ihr bald ein Kind bekämet
So dass ein weiterer Raum aus Leere gefüllt ist -
gegen eine Münze.

Es wird Zeit, dass sich deine Schritte vermehren, ... nicht im  sexuellen Sinne
Und dass du deine stinkenden Socken austauschst
....
....
....

Eine wissenschaftlich begründete Tatsache: Bakterien vermehren sich schnell!

Ergib dich dem Schlaf
Es ist Zeit, dass du dich verflüssigst und auflöst,
Damit du die geeignete Form annimmst, die für die Fremde, in der du hinein gegossen wurdest, passt.

Verdunste dich, und verdichte dich erneut,
Und kehre wieder in deine Leere zurück,
um deinen gewohnten Raum zu füllen,
mit … „dir“.


التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2007, S. 9-18
Übersetzung: Abier Bushnaq

 

* * *

 

Das Herz

Das Herz ist ein aufwändig hergestellter Motor
Er benötigt eine Verbrennung, damit er eine vollkommene Leistung erbringt.

 

التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), S. 19-21
Übersetzung: Abier Bushnaq

* * *

 

Über die Vorteile des Erdöls gegenüber dem Blut

Gott möge dich beschützen - Wisse, dass das Erdöl heute große Verbreitung und Verwendung findet !
Man sagt ja, dass das Erdöl von großem Nutzen für die Menschen sei.

O ihr, die ihr vertrieben seid,
die in aller Herren Ländern verstreut seid
und pleite gingt,
die Wege der Rettung der Seele aus dem Nichts, das in euren Rippen verbreitet ist, sind gesperrt,
euer stummes  Blut wird nicht sprechen, solange du mit dem Tod prahlst,
und solange du heimlich kundgibst, deine Seele in die Hände jener gelegt zu haben, die sie nicht begreifen.

Bis du deine Seele verlierst, wird viel Zeit vergehen,
die nicht reichen wird, um die Angst in deinen Augen zu besänftigen für die vergossenen Öl-Tränen.

Der Stammälteste sprach:
Wer im Besitz von Erdöl ist, möge aus den vergossenen Erdöl-Derivaten seine Bedürfnisse stillen.
Das ist besser, als jemand, der seine Augen anzündet, um aus dem Herzen  einen Gott zu machen.

Du besitzt nicht genug, das dich trösten könnte
angesichts der Katastrophen dieser Welt
Du besitzt keinen Hahn, aus dem du Blut fließen lassen kannst gegen die verlogenen Werte.
Du besitzt nicht, was nötig wäre, um nur ein kleines Bisschen vom Zehntel der glücklosen Seele herauszulassen,
du hast nichts, was genügen würde für einen Tag in der Fremde.

Du zitterst jetzt.
So nimm doch, was du von deinem Blut nehmen kannst, um den Bauch der Fremde zu füllen und das Öl erigierender  Herren zu injizieren als Antwort auf ihre Absicht, sich deiner Seele zu entsagen,
damit du am Wasser des Flusses um Vergebung bitten kannst
und dich öffentlich für dein in seinen Tiefen vergossenes Blut entschuldigst.

Mit dem Öl leiste Widerstand!
Und öffne die geschlossenen Büstenhalter, um an den Kirschen und dem, was daran angrenzt, zu nippen
Und um dich an dem Feuchten zwischen den Oberschenkeln und all dem Segen der Vergnügung rund herum zu erfreuen.

Wie geht es weiter,
da alle Abtrünnigen ihre Äxte über deine Schulter hängten?
Man sagt, du seist es, der das Blut riskiert habe,
dem es nicht an Sehnsucht fehlt.
Du habest immer wieder in den Bars deine Sprengfallen gelegt, um sie mit der Krankheit der Heiterkeit anzustecken,
Damit du dir ein Freigetränk erheischst.

Kostenfrei
Frustrierende Wörter
eine Dose verbrauchter Tabak
Ein Karton, in dem deine Mutter deine Schreie hinein warf, damit das Meer dich herausschleudert an das Ufer der Angst, die von einer Art ist, die du bisher nicht kanntest.

Dort beauftragte dich der Donner, die Wolken zu schwängern, damit sie Regen gebären,
der aber nicht die Schande der Angst vom in den Armen der Enttäuschung schlafenden Fluss  auszuwischen vermag.

Die schwarzen Blutkörperchen des Öls wandern in deinen Zellen.
Sie eignen sich mehr für deine Rettung als deine Ohnmacht je vollbringen mag.

Das Öl selbst ist weder böse noch schädlich
Mit Ausnahme der Verschmutzung der Atmosphäre und der Armut, die es hinterlässt.

Es wird der Tag kommen, an dem die Gesichter der Entdecker eines neuen Brunnens schwarz werden
und man in dein Herz bläst, damit deine Seele zu Öl wird,
das für allgemeine Zwecke gebraucht wird.
Das ist die Drohung des Erdöls !
Die Drohung des Erdöls ist… in Erfüllung gegangen.*

Ende



*Bemerkung der Übersetzerin: Im Koran heißt es: Sure 73, al-Muzzammil, Vers 11 „Der sich eingehüllt hat": "Überlass das nun mir, was mit denen geschehen soll, die die Göttliche Botschaft für Lüge erklären (…)" Vers 17 "Wie könnt ihr euch, wenn ihr ungläubig seid, vor einem Tag in acht nehmen, der (mit seinen Schrecken) bewirkt, daß die Kinder zu Greisen werden?" Vers 18 „Der Himmel wird sich an ihm spalten. Die Drohung Gottes geht in Erfüllung (ist dann in Erfüllung gegangen)", aus der Übersetzung von Rudi Paret, Der Koran, Kohlhammer 1985 (4. Auflage).

 

التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2007, S. 23-35
Übersetzung: Abier Bushnaq

 

* * *

 

Chancengleichheit

Ein Mädchen, ein Junge
Die Mutter zieht den Jungen dem Mädchen vor.
Der Junge wird der Mutter in den Krisen des Lebens beistehen
Und das Mädchen, … wird auch einen Jungen gebären, damit er ihr beistehen möge!

 

التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2007, S. 71 - 73
Übersetzung: Abier Bushnaq

 

* * *

 

Gleichheit

Man sagt, die Menschen seien wie die Zähne eines Kamms.
Aber sie sind gar nicht so, … ich jedenfalls werde meine Kopfhaare schneiden lassen,
damit ich nicht verglichen werden muss.. !

 

التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2007, S. 141 - 143
Übersetzung: Abier Bushnaq

* * *

 

Die letzten Nachkommen der Flüchtlinge

(Auszug)

Du verursachst  der Welt Verdauungsprobleme und einige andere Krankheiten
Du bringst die Erde aber nicht  zum Erbrechen
Bleib ihr nahe, sehr nahe!...

Du bist ein Bruch, der sich nicht mehr zusammenfügen lässt
Und sich nicht mit anderen Zahlen addieren lässt.
Du verursachst einige Verwirrung in den internationalen Statistiken.

Asyl: … ist am Ende in einer Reihe zu stehen,
         Um eine Scheibe Heimat zu bekommen.
In einer Reihe stehen: … ist etwas, das dein Großvater schon getan hat, ohne zu wissen warum!
Der Bruch: … das bist du!
Die Heimat: … ist ein Ausweis, den du in die Brieftasche steckst.
Das Geld: ... sind Papiernoten, auf die Bilder von Führern gemalt sind
Das Bild: … vertritt dich, bis du zurückkehrst.
Die Rückkehr: … ist ein mythisches Wesen, das in Großmutters Märchen vorkommt.

Die erste Lektion ist beendet.
Ich wende mich nun mit der zweiten Lektion an dich: „Was bedeutest „du“?

 

التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2007, S. 189 - 192
Übersetzung: Abier Bushnaq

 

 

Frida Kahlos Schnurrbart

Ich werde den Geruch des Lehms und das Schimpfen des Regens ignorieren und die Beklemmung, die sich seit langem in meiner Brust festgesetzt hat

Und suche nach einem passenden Trost für meine aktuelle Lage, die mir nicht erlaubt,
Deine Lippen so zu erklären wie ich es gerne täte

Oder die Tautropfen von Deinen rötlichen Rosenblütenblättern abzuschütteln

Oder das Ausmaß der Sehnsucht zu verringern, die mich überkommt, wenn ich begreife, dass du in diesem Moment nicht mehr neben mir bist

Und du wirst es nicht sein.. wenn ich genötigt werde, meine Lage zu begründen gegenüber dem Schweigen, mit dem mich die Nacht bestraft.

Tu nur so, als ob die Erde so still ist wie wir sie von weitem sehen, und dass alles, was zwischen uns geschehen ist nichts als ein derber Scherz war; der nicht so weit hätte kommen sollen!

***

Was denkst du über meine Tage, die ich mich gewöhnt habe ohne dich zu verbringen?

Über meine Worte die so schnell verdunsten?

Über meinen schweren Schmerz?

Über die Knoten, die sich auf meiner Brust abgelagert haben wie trockene Algen.

Ich habe vergessen dir zu erzählen... dass ich mich praktisch an Deine Abwesenheit gewöhnt habe,

Und dass Wünsche auf dem Weg zu Deinem Begehren umherirren

Und dass meine Erinnerung begonnen hat sich zu zersetzen!

Und dass ich immer noch dem Licht hinterherjage, nicht weil ich sehen will, sondern vielmehr weil die Dunkelheit angsteinflößend bleibt auch wenn wir uns daran gewöhnt haben!

***

Reichen dir meine Entschuldigungen? Für alles, was geschah während ich versuchte, passende Ausreden für Dich zu erfinden

Wann immer die Eifersucht irgendwo.. in meiner Brust aufwallt

Wann immer die Enttäuschung einen weiteren meiner dunklen Tage ruinierte..

Wann immer ich Dir wiederholte dass die Gerechtigkeit stets unter Menstruationsbeschwerden leidet

und dass die Liebe ein zurückgebliebener Mann im Herbst seines Lebens ist.. der unter Erektionsstörungen leidet!

***

Ich werde meine Erinnerung überlisten müssen

und behaupten dass ich gut schlafe

Ich werde alle übrig gebliebenen Fragen zerreißen

die Fragen, die mittlerweile nach einer Berechtigung suchen, um überzeugende Antworten zu bekommen

nachdem alle üblichen Satzzeichen weggelassen wurden

aus rein persönlichen Gründen!

***

Lass den Spiegel dir erklären wie schön du bist!

Entferne meine gestapelten Wörter wie Staub

Atme tief ein, und erinnere dich daran, wie sehr ich dich geliebt habe, und wie sich alles verwandelt hat in einen elektrischen Kurzschluß

der fast einen großen Brand ausgelöst hätte.. in einem leeren Lagerhaus!

***

Die Sonne ist sehr höflich wenn es darum geht, den Mund beim Gähnen geschlossen zu halten!

Die Sonne weiß nicht, wie sie ihre absolute Kontrolle über die Erde durchsetzen kann, genau so wenig wie sie je Kontrolle über die Dunkelheit haben wird; aber die Sonne hat keine andere Wahl als sich der Dunkelheit zu widersetzen.. obwohl Pluto nicht geeignet ist zu denen zu gehören, die schwindlig um sie kreisen.

Der Mond hat eine eigene Meinung darüber, wie er seine absolute Kontrolle über das Meer durchsetzen kann, und das Meer kann nach Belieben alle möglichen Kreaturen verschlucken.. und seinen Anteil an der Oberfläche der Erde erhöhen.. und die Erderwärmung als Ausrede benutzen.. und die zerlöcherte Ozonschicht als Ausrede benutzen.. und das Recht der Frau einen Bikini zu tragen.. und Vögel anlocken mit seinem Reichtum an Fischen!

***

Ich werde nicht mehr die Schmerztabletten für deine Menstruationsbeschwerden sein... und werde nicht das Privileg genießen mit dir zu reden, während du dich auf eine große Schlafattacke vorbereitest, oder wenn du wieder deine schreckliche Wut bei mir abladen willst, oder während du schöne Zeiten in einem mit Jazzliebhabern gefüllten Saal verbringst.

Ich werde nicht lange genug schlafen können.. oder Nietzsches Schnurrbart rechtfertigen.. oder dich überzeugen können, dass Imad Ba'rour ein gewagtes künstlerisches Experiment ist!

Ich werde mich eine Weile damit beschäftigen, das Verhältnis zwischen Wasser und Erde zu normalisieren um das Feuer daran zu hindern, ein Botschafter des guten Willens zu werden; dann wird die Luft aufhören zu versuchen, elegant auszusehen... während sie Deine auf der Wäscheleine aufgehängte Unterwäsche trocknet.

***

Ich gehe die Straße entlang, die nicht fähig ist sich auszudrücken.. ich befrage die Regentropfen.. denen alles gleichgültig ist, und versuche den in meinem Hals steckenden Rost zu entfernen.

Wie viele Male muß ich die Zeichen des Windes lesen.. um deine Launenumschwünge zu erklären?

Wie viele Wörter habe ich gezwungen zu schweigen.. damit du nicht den Geruch der Enttäuschung riechst, der aus dem Rauch meiner amerikanischen Zigarette aufsteigt?

Ich werde nicht dein Sparschwein sein, das du kaputtmachen kannst wann immer deine Ersparnisse aufgebraucht sind, und ich werde keine Liebesgedichte über deine Augen zu meiner Liste an Gedichtthemen hinzufügen..

Denn deine Augen sind - schlußendlich – todbringender als jene, die Jarir im innersten Mark getroffen haben, und poetischer als die Palmenhaine von Al-Sayyab.

Deine Augen.. sind wie die.. vor Adam niederknieenden Engel.. wobei Luzifer.. aus rhethorischen Gründen.. entfernt wurde.

***

Die Welt ist an diesem Morgen.. wie mein an Sodbrennen leidender Magen, und ähnelt den Kopfschmerzen, die jedes Wochenende in meinem Kopf verbringen, ähnelt den Glasscherbenhaufen.. die meine Erinnerung füllen.

Die Welt ist nicht mehr in Ordnung.. seitdem ich aufgehört habe mir über das Glas Sorgen zu machen.. und darüber, dass ich schon über zehn Minuten keine Antwort bekommen habe auf meine SMS.. und das Scheitern von Frau Clinton die Führung der demokratischen Partei zu übernehmen!

Suche mich nicht, ich werde bei jedem Schluck Kaffee da sein, wenn du dich während einer deiner regelmäßigen Kosmetikbehandlungen entspannst, wenn du lachen oder weinen willst.. und dich jemandem in die Arme werfen willst, wenn du dich der Schlaflosigkeit, die ich gut kenne, nicht widersetzen kannst, wenn dein Mobiltelefon während der langen Stunden des Schlafes nicht klingelt, wenn du in die Bewußtlosigkeit des Schreibens fällst, wenn du keine Lust hast zu reden, wenn du einen Kinofilm unabhängig von seinen künstlerischen Qualitäten siehst, wenn du beim walken.. die Erde kitzelst, wenn du unser Lied hörst.. auf das wir uns bis jetzt nicht geeinigt haben!


التعليمات بالداخل
Aus: at-Ta’limat bi-d-dakhil (Gebrauchsanweisungen anbei), Al-Farabi, Beirut 2008
Übersetzung: Hikmat Bushnaq und Cora Josting