Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought

Ibn Rushd Lectures

Die Ibn Rushd Lectures finden in loser Folge, unregelmäßig, aber stetig statt, und drehen sich stets um die Thematik Europa und Arabische Welt, aus den verschiedensten Perspektiven.

Wie sieht sich Europa, was ist das Selbstverständnis der arabischen Welt, was halten wir voneinander, vom jeweils anderen? Und wie anders sind die anderen wirklich, oder ist dieses Andere eher eine Konstruktion, die mehr mit der eigenen Selbstwahrnehmung zu tun hat als mit dem, wer der andere wirklich ist? Und was ist eigentlich das Potential, das im Zusammenwirken der beiden Kulturen steckt, was kann es sein, wenn sie sich über ihre Gemeinsamkeiten definieren, statt über scheinbar unüberbrückbare Gegensätze?

Die Ibn Rushd Lectures wollen in ihrem jeweiligen Feld neue Aspekte und Gedanken eröffnen, über die arabische Welt, Europas Blick auf diese und vice versa, und das jeweilige Selbstverständnis, das idealerweise ein bißchen weniger selbstverständlich wird durch die Gedankenanstöße unserer Reihe.

Die Veranstaltungsreihe migriert und läßt sich je nach Inhalt an einem passenden Ort nieder, Aufenthaltsdauer befristet auf die Dauer der Veranstaltung; auch die Vortragssprache variiert, zunächst zwischen den Sprachen, die auch wir im Verein verwenden, also Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch.

Die Vorträge und Gespräche sind jeweils im Anschluß an die Veranstaltung als Youtube-Film oder als MP3 auf unserer Webseite abrufbar.

Please help us with a small donation to support the next lecture